Ausgesperrt und abgezockt

So können Sie sich schützen Seriöse Schlüsseldienste unterscheiden sich dahingehend erheblich von Unseriösen. Der maximale Preis am Tage, sollte 120 Euro nicht überschreiten. Liegt der geforderte Preis auch Nachts oder am Wochenende um mehr als das Doppelte darüber, grenzt dieser fast schon an Wucher oder ist sittenwidrig. Leider bleiben diese Firmen immer 3-5 % unter der Wuchergrenze, sodass die Staatsanwaltschaft nicht eingreifen kann. 

Vorbereitung ist alles  Damit Sie im Ernstfall nicht erst noch nach dem besten Anbieter suchen müssen, vergleichen Sie am besten schon im Voraus die verschiedenen Schlüsseldienste in Ihrer Umgebung. Am besten einen Zettel mit Namen und Telefonnummern unter der Fußmatte deponieren. In jedem Fall sollten Sie auch im Ernstfall die Anbieter vergleichen. Gerade im Internet haben Sie hier gute Möglichkeiten. 

Bevorzugen Sie ortsansässige Firmen  

Kosten vorab klären Haben Sie einen Anbieter am Telefon, sollten Sie das Problem genau schildern. Zum Beispiel: „Die Tür ist nur zugefallen“. Fragen Sie nach einem verbindlichen Festpreis inklusive aller Nebenkosten. Dieser liegt in der Regel zwischen 95 und 120 Euro für eine übliche einfache Notöffnung im Tagesgeschäft. Der Mitarbeiter am Telefon eines seriösen Schlüsseldienstes kann Ihnen in jedem Fall einen Festpreis nennen. Macht der Anbieter keine Angaben zu den möglichen Kosten, sollten Sie besser einen anderen auswählen. 

Beauftragen Sie nur das Öffnen der Tür Legen Sie bei der Auftragserteilung an den Schlüsseldienst fest, dass nur die verschlossene Tür wieder geöffnet werden soll. Eine Auswechslung des ganzen Schlosses ist in den meisten Fällen gar nicht notwendig. 

Ausweis, bitte  Ein seriöser Schlüsseldienst prüft bei seiner Ankunft stets Ihre Identität und fragt nach einem Ausweis, bevor er die Tür aufschließt. So stellt er sicher, ob die Wohnung oder das Haus auch wirklich Ihnen gehört. Zwielichtigen Anbietern ist das meist egal.  

Unterschreiben Sie nichts ungeprüft Unseriöse Schlüsseldienste bestehen vor Beginn der Arbeiten darauf, dass Sie ein vorgefertigtes Auftragsformular unterschreiben. Prüfen Sie vorgefertigte Auftragsformulare vor der Unterschrift genau – streichen Sie nicht vereinbarte oder ungewünschte Passagen raus oder bestätigen Sie nur die Erteilung des Auftrags. Niemand kann Sie zwingen, nicht vereinbarte Regelungen zu akzeptieren. 

Festpreis bestätigen lassen Das Öffnen einer Tür mit üblichem Schloss dauert in der Regel zehn bis dreißig Sekunden und kostet etwa 80 bis 120 Euro. Fragen Sie vor der Auftragsvergabe nach dem verbindlichen Komplettpreis für die Türöffnung und einigen Sie sich mit dem Schlüsseldienst auf einen Festpreis. 

Auf eine detaillierte Rechnung bestehen Sie haben Anspruch auf eine Rechnung, die Stundenlohn, Material und Fahrtkosten auflistet. Sollte der Notdienst allerdings an Feiertagen, am Abend oder in der Nacht benötigt werden, können noch Zuschläge von 50 bis 100 Prozent auf den reinen Arbeitslohn hinzukommen. 

Keine Bearbeitung - oder Buchungsgebühr zahlen